Hülsenfrüchte, Hülsenfrüchte & Getreide, Linsengerichte, Rezept, Rezept Archiv, Rezepte nach Kategorien, Vegetarisch kochen
Hinterlasse einen Kommentar

Nachhaltige & Genussreiche Ernährung – Hülsenfrüchte liegen voll im Trend

Linsen-Blüten

Linsen-Blüten

Einst als ‚Arme Leute-Essen‘ verschmäht und aus der Mode gekommen fristeten Hülsenfrüchte in der Küche lange Zeit ein Schattendasein.
Dabei gehören Hülsenfrüchte entwicklungsgeschichtlich zu den ältesten und bedeutendsten Kulturpflanzen – in Europa werden sie schon seit etwa 6000 Jahren kultiviert und gegessen. Linsen & Co sind zum Glück aber wieder groß im Kommen, und zwar nicht nur weil sie nur so strotzen vor Nährstoffen und hervorragend schmecken, sondern auch, weil sie bestens zu einer nachhaltigen Ernährung passen.

Die genügsamen Früchte rücken darüber hinaus auch immer mehr in den Fokus einer nachhaltigen Produktion von Lebensmitteln. Sie gedeihen auf kleinen Flächen mit kargen Böden und leisten einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung und Erhöhung der Bodenfruchtbarkeit, indem sie in der Lage sind, mit ihren Wurzelknöllchen eine Symbiose mit stickstofffixierenden Bakterien einzugehen und damit den Boden düngen.

Um die Bedeutung der Hülsenfrüchte für Umwelt und Mensch zu unterstreichen hat die UN das Jahr 2016 zum ‚Internationalen Jahr der Hülsenfrüchte‘ ausgerufen.
Anlass genug, mich den Hülsenfrüchten, insbesondere der Linse, in diesem Artikel kulinarisch zu widmen.

IMG_5901
Linsen – die anspruchslose Hülsenfrucht mit viel Gehalt liegt wieder voll im Trend

Ich habe lange Zeit einen großen Bogen um Linsen gemacht, assoziierte ich sie doch mit dem Geruch aus dunkler Mehlschwitze und Speck, was zu einem sehr deftigen, nicht immer leicht verdaulichen Eintopf führt. Mittlerweile allerdings stehen bei mir Gelbe-, Rote-, Braune- und Schwarze-Linsen oder die fast ausgestorbene Alblinse ganz hoch im Kurs.

SlowFood_ButtonDie ‚Slow Food Arche des Geschmacks hat die Alblinse in 2005 als Passagier an Bord genommen und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung dieser autochthonen Linsensorte.

Wie alle Hülsenfrüchte haben auch die Linsen mit durchschnittlich 20 – 25 Prozent einen ausgesprochen hohen Proteingehalt. Daneben punkten Hülsenfrüchte mit einem hohen Mineralstoffgehalt, wie Eisen, Ballaststoffen und B-Vitaminen, und machen sie damit nicht nur für Vegetarier zu einem weertvollen Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung.

Wieder auf den Geschmack kommen – Linsen in der modernen Küche

Linsen sind ausgesprochen variabel im Geschmack, und ebenso was die Kocheigenschaften anbetrifft. Manche lassen sich eher breiig verkochen und sind daher prädestiniert für Dal-Gerichte oder Currys, wohingegen andere schön knackig bleiben und sich daher besser für Salate oder als Füllung eignen. Mit Ausnahme der Roten Linsen ist es stets gut, sie vor dem Kochen einzuweichen, das fördert die Verdaulichkeit und sie werden schneller gar. Damit Linsen zusätzlich gut verträglich werden, gebe ich gerne Bockshornklee dazu, der die Verdauung sehr gut unterstützt.

So, aber nun endlich zu meinen Lieblings-Linsen-Rezepten

4TaglLinsen0019Beluga – Linsensalat 
Es gibt wie gesagt eine große Vielzahl verschiedener Linsensorten, die Beluga-Linse ist die ‚Elegante‘, sie behält Biss und schmeckt super als Salat, zu Pasta oder als Beilage zu Fisch.

Berglinsen – Eintopf mit Rotwein & Aceto-Balsamico
Für diesen ‚Arme-Leute Eintopf‘ passen die eher derben und robusten Berglinsen ausgezeichnet. Sie harmonieren perfekt mit einem kräftigen Rotwein und süßlich-aromatischem Aceto-Balsamico!

1-IMG_0170Garganelli mit Roten Linsen
Rote Linsen sind genau richtig für ein ganz spontanes Linsengericht. Sie brauchen nicht eingeweicht zu werden und sind bereits nach 10 – 15 Minuten gar. Sie werden schön cremig weich und umhüllen in diesem quick ’n easy gemachten Gericht die Garganelli aufs Köstlichste!

Taglierini mit Beluga – Linsen
Eine großartige Liaison gehen die knackigen Beluga-Linsen in einer ganz puristischen Soße mit den Taglierini ein – eines meiner ganz persönlichen Lieblings-Linsenrezepte!

 

DSC_0194 Rote Linsen – Kürbis – Curry mit Datteln
Curry – aus dem Indischen stammende Bezeichnung für zumeist sehr scharfe Eintopf-Gerichte mit einer grenzenlosen Aromen-Vielfalt – die weich kochenden Roten Linsen eigenen sich dafür ausgezeichnet!

 

Strudelteig-Taschen mit Linsenfüllung
Ein bisschen aufwändiger, aber jede Mühe wert sind diese herzhaften Strudelteig-Taschen. Eine kräftige Linsenfüllung wird von dem Strudelteig umhüllt und anschließend in Butterschmalz ausgebacken.
Alternativ und auch sehr lecker schmecken Teig und Füllung als Strudel, der dann im Backrohr gebacken wird.

Ich hoffe, ich habe Euch ein bisschen den Mund wässrig machen & Euch Lust machen können, bei nächster Gelegenheit mal wieder ein Linsengericht auf den Tisch zu bringen!
Die Rezepte für die vorgestellten Linsengerichte sind wie immer easy nach zu kochen mit der übersichtlichen Anleitung auf – My Cookery Log® I simply smart cooking

 

2_MCL_Logo_RGB_R-001

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s