MCL® l Bakery, Rezept, Rezept Archiv, Vorspeisen
Kommentare 4

Zwiebel Tarte Tatin mit Piemontesischem Weichkäse & Balsamico Reduktion

img_8503_pKürzlich war ich wieder einmal in meinem Lieblingsrestaurant Grotta Sant’Anna am Lago Maggiore. Seit über 20 Jahren werde ich dort von einfachen und doch genialen Gerichten erfreut. Dieses Mal hat es mir besonders eine Vorspeise angetan ‚Tarte Tatin di cipolla caramellata‘, die ich sofort zuhause nachkochen musste.

Die Zwiebel Tarte Tatin passt hervorragend zu dem nun nicht mehr aufzuhaltenden kulinarischen Herbst. Sie lässt sich hervorragend vorbereiten und ja, gehört schon jetzt zu meinen Lieblingsrezepten.

Das besondere einer Tarte Tatin ist, dass sie ‚kopfüber‘ gebacken wird, wobei in die Backform Butter und Zucker und darauf dann traditionell Äpfel oder Birnen kommen, darüber wird dann der Teig gelegt und gebacken. Beim Backen entsteht zusammen mit dem Zucker, der Butter und dem Saft des Obstes ein herrlich schmeckendes Karamell.
Zwiebeln entwickeln beim Schmoren ebenfalls eine Süße und wenn man dann der Süße der Zwiebeln und der des Karamells mit einer Prise Chili eine gewisse Schärfe an die Seite stellt, dann schmecken Zwiebeln plötzlich ganz fein.
Will man die Zwiebel Tarte Tatin als Vorspeise servieren, passt dazu ‚La Tur‘ ein Weichkäse aus dem Piemont ausgezeichnet. Der Käse besteht aus Kuh-, Ziegen- und Schafmilch, er hat eine kurze Reifezeit und schmeckt feinwürzig – ein toller Käse! Alternativ kann man aber auch Robiola nehmen, der kommt auch aus dem Piemont und wird aus Schaf- und Kuhmilch gemacht.

Man braucht für die Zwiebel Tarte Tatin

» in Karamell gekochte Gemüsezwiebel
» Quark-Blätterteig: Der lässt sich sehr einfach zubereiten -> das Rezept dazu findet Ihr unten.  Am besten macht man gleich ein bisschen mehr und friert ihn ein, er schmeckt köstlich und ist universell einsetzbar. Alternativ kann man natürlich auch gekauften, normalen Blätterteig nehmen, aber der schmeckt bei weitem nicht so gut.
» Balsamico Reduktion: Schmeckt selbstgemacht auch am besten und man weiß genau was drin ist. Sie kann schnell und einfach auch auf Vorrat gemacht werden-> in einem verschlossenen Gefäß kann sie nämlich sehr gut aufbewahrt werden. Alternativ kann man natürlich auch gekaufte Balsamico Reduktion verwenden, dabei aber unbedingt auf die Qualität und die Zusatzstoffe achten.

img_8441_p

Zubereitung der Zwiebel Tarte Tatin:

Zutaten für 6 Portionen
» 3 Gemüsezwiebeln
» 80 g Zucker
» 2 EL Wasser
» 60 ml Weißwein
» 250 g Blätterteig
» 75 g La Tur Weichkäse oder Robiola
» etwas Balsamico-Reduktion

Für die Förmchen
Butter, Zucker & Chili

Zubereitung der Zwiebeln
» 80 g Zucker mit 2 EL Wasser in einer weiten Pfanne karamellisieren (eine Pfanne nehmen, für die es auch einen Deckel gibt!)
» mit 60 ml Weißwein ablöschen und noch einmal solange köcheln, bis sich der Zucker wieder gelöst hat
» die Zwiebelhälften in die Pfanne geben und das ganze 10 min mit Deckel köcheln lassen
» die Zwiebelhälften wenden und weitere 10 min köcheln lassen -> falls die Zwiebeln sehr groß sind, eventuell noch weitere 5 min anhängen
 » die Zwiebel in der Pfanne und dem Karamell auskühlen lassen

Vorbereitung der Tarte Tatin
» 6 Tarte-Förmchen mit reichlich weicher Butter auspinseln
» auf den Boden der Förmchen Zucker & Chili streuen
» die Zwiebelhälften mit der Schnittfläche nach unten in die Förmchen legen
» von dem Blätterteig 6 Kreise ausstechen, die einen Tick größer als die Förmchen sind
» die Blätterteigkreise auf die Zwiebeln legen und andrücken
» so vorbereitet können die Förmchen gut im Kühlschrank bis zum Backen gelagert werden
» Achtung: den flüssigen Karamell aus der Pfanne nicht verwerfen, der wird noch zum Backen der Tarte Tatin gebraucht

img_8503_pFertigstellung der Tarte Tatin
» den Backofen auf 170°C Heißluft vorheizen
» die Förmchen aus dem Kühlschrank holen und mit je 1-2 EL von dem Karamell aus der Pfanne beträufeln
» Förmchen in den Backofen auf die mittlere Schiene stellen und ca. 25 min backen

Anrichten & Servieren der Tarte Tatin

» die fertigen Tarte Tatins auf 6 vorbereitete Teller stürzen -> das geht überraschend gut -> Vorsicht, die sich gebildete Karamellflüssigkeit in den Förmchen ist sehr heiß
» auf jeden Teller ein Stück von dem La Tur- oder Robiola-Käse legen
» Balsamico-Reduktion in Tupfen auf die Teller verteilen & servieren

∴ ∴ ∴

Rezept für selbstgemachten Quark-Blätterteig

Zutaten

» 100 g Weizenmehl 550
» 100 g Magerquark
» 50 g Butter – kalt
» 1/4 TL Salz

Und so wird er gemacht:

» Das Mehl mit dem Quark und dem Salz mit einer Gabel gut miteinander vermengen.
» Dann die Butter -> eiskalt -> in kleine Würfeln geschnitten mit den Händen rasch unter die Mehl-Quark-Masse kneten.
» Den Teig auf einer bemehlten Fläche zu einem Rechteck ausrollen und dann dreimal einschlagen.
» In Pergamentpapier eingewickelt für ca. 30 min in den Kühlschrank legen.
» Anschließend den Teig noch einmal zu einem länglichen Rechteck ausrollen, wieder dreimal falten und für ca. 30 min in den Kühlschrank legen.

Je öfter man diese Prozedur wiederholt, desto ‚blättriger‘ wird der Blätterteig. Für herzhafte Gerichte wie der Zwiebel Tarte Tatin reichen aber 1-2 Durchgänge allemal.
Den ‚fertigen‘ Blätterteig kann man, dünn ausgerollt mit Pergamentpapier einrollen und so prima einfrieren!

∴ ∴ ∴

Balsamico Reduktion – quick ‘n easy selbstgemacht

Zutaten

» 150 ml Aceto Balsamico -> unbedingt auf eine sehr gute Qualität achten
» 100 ml Orangensaft
» 50 ml Portwein -> plus eventuell noch etwas mehr, falls die Reduktion zu dickflüssig wird
» 2-3 EL Honig
» 1 Zweig Rosmarin
» 1 Scheibe Ingwer -> falls vorhanden

» Alle Zutaten in einem Topf bei milder Hitze auf etwa ein Drittel reduzieren.
» Sobald der Sud sirupartig wird von der Kochstelle nehmen und in ein Gefäß, das man verschließen kann abseihen.
Tipp: Falls die Reduktion nach dem erkalten zu fest geworden ist -> das kann schon mal passieren -> einfach nochmal mit etwas Portwein aufkochen.

∴ ∴ ∴

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Euch My Cookery Log® – simply smart cooking .

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s