Rezept, Rezept Archiv, Salz
Hinterlasse einen Kommentar

Aromatisiertes Meersalz l einfach selbst gemacht

Salz – profanes Natriumchlorid – ist zur Geschmacksverstärkung und Konservierung von Speisen einer der ältesten Nahrungsmittelzusätze!

Der Einsatz und die Geschichte von Salz reichen viele tausend Jahre in die Menschheitsgeschichte zurück. Bevor man im 20. Jahrhundert begann, Salz industriell herzustellen, war der Salzhandel ein überaus bedeutendes und lohnendes Geschäft. Salz wurde daher das ‚Weiße Gold‘ genannt. Durch den Salzhandel entstanden bedeutende Handelsrouten, Gegenden wurden durch die Produktion von Salz berühmt und Städte wurden zu einflussreichen Umschlagsplätzen.

IMG_3964

Ohne Salz kann der Mensch nicht leben, Salz wird für lebenswichtige physiologische Funktionen im Körper benötigt. Allerdings, ein Zuviel davon ist auch nicht gut! Vermutlich nehmen wir heute mehr Salz zu uns, als physiologisch gut ist. Insbesondere in industriell hergestellten und prozessierten Lebensmitteln befindet sich ‚verstecktes‘ Salz zur Geschmacksverstärkung und Konservierung in hohen Konzentrationen.IMG_3937

Salz Ι einfach selbst aromatisieren

Für die eigene Küche kann man Salz sehr einfach und überaus delikat aromatisieren, mit dem Effekt, dass man sparsamer damit umgeht und trotzdem mit viel Geschmack belohnt wird. Klar, kann man aromatisierte Salze auch einfach kaufen, aber es lohnt sich Salz selbst zu aromatisieren, denn es ist ohne viel Aufwand gemacht und der Lohn sind wunderbare Aromen, die bei gekauften – die zudem noch sehr teuer sein können – oft recht enttäuschend sind; darüber hinaus enthalten diese meist Zusatzstoffe zur Konservierung oder als Rieselhilfe. Selbstgemachte Salze sind nicht nur für den Eigengebrauch toll, sie sind auch – z. B. in kleine Gläschen abgefüllt – eine schöne Geschenkidee.

Ich habe für Euch verschiedene Aroma-Salze ausprobiert. Für die Herstellung verwende ich ausschließlich Meersalz ohne Zusätze und Rieselhilfen; je nachdem, mit was ich aromatisieren will, verwende ich feines oder grobes Meersalz.

Aus meiner Versuchsküche habe ich drei verschiedene aromatisierte Salze ‚freigegeben‘, die ich persönlich in meiner Küche nicht mehr missen möchte. Das ist einmal mein Salz mit Vanille Aroma, das Chili-Zitronen Salz und das Mediterrane Kräuter Salz.

 Meersalz mit Vanille-Aroma

Herstellung von Vanille-Salz

IMG_3936Für das Vanille-Salz nimmt man einfach auf
100 g feines Meersalz 1 Vanille-Schote.
Von der Schote wird erst das Mark herausgekratzt und die Schote dann in 2-3 Teile geschnitten. Mark und Schote gut mit dem Salz vermengen und in einem verschlossenen Gefäß ein paar Tage inkubieren, bevor es dann zum Einsatz kommt.

Es funktioniert auch, wenn man nur die Schoten verwendet und das Mark anderweitig einsetzt, die Aromatisierung dauert dann ein bisschen länger.

Verwendung von Vanille-Salz

Ich liebe Vanille-Salz für helle, süßliche Gemüse wie zum Beispiel gebratene Sellerie,  Kürbis, Steckrübe, Petersilienwurzel oder Möhren.

Ein anderes Rezept von mir mit Vanille-Salz ist Graupen-Risotto mit Spitzkohl, der Hauch von Vanille darin schmeckt wirklich raffiniert. IMG_3947
Die Kombination von Ingwer und Vanille zu süßlich geschmorten Zwiebeln schmeckt auch ziemlich genial.

Karamell und Salz ist ja auch eine leckere Kombination – eine Wenigkeit von Vanille-Salz auf selbstgemachten Karamell-Trüffel Pralinen sind jede Versuchung wert!

Grobes Meersalz mit Chili und Zitrone aromatisiert

IMG_3955

Das Chili-Zitronen Salz braucht ein bisschen mehr ‚Beachtung‘ und Zeit bei der Herstellung, es ist dafür aber auch noch vielfältiger zu verwenden als das Vanille-Salz.

Herstellung von Chili-Zitronen Salz

> 250 g Meersalz -> grob
> Von 3 Bio-Zitronen -> Abrieb
> 2 EL Zitronen-Saft
> 1-2 Chili -> getrocknet & fein gemörsert

Zutaten gut miteinander vermengen, auf einem Blech ausbreiten und bei 80°C Heißluft im Backofen so lange trocknen, bis die gesamte Flüssigkeit verdunstet ist.
Das Salz anschließend abkühlen lassen und mit dem Mörser so fein mörsern, wie man es haben möchte – fertig!

Verwendung von Chili-Zitronen Salz

IMG_4046Das Salz macht sich sehr gut in Gemüsesuppen: durch das Chili nehmen sie schön an Schärfe an und die zitronige Note verleiht dem Gemüse eine herrliche Frische. Meine Lieblingssuppe mit dem Chili-Zitronen Salz ist die Tomaten – Lauch Gemüse Suppe.

IMG_2738 Auch sehr gut harmoniert das Salz mit Gemüse wie Zucchini – die Pasta fresca mit Zucchini – Zitronen Soße werden durch das Chili-Zitronen Salz zum absoluten Knaller.

Der Geschmack von Scampi oder Garnelen wird durch das scharffrische Aroma des Salzes ebenfalls aufs raffinierteste unterstrichen.

Mediterranes Kräuter-Salz

Salz, das mit duftenden Kräutern aus dem Mittelmeerraum versetzt ist, riecht und schmeckt nach Sonne, Meer und Urlaub! Gerichte, die damit gewürzt sind, holen eine mediterran angehauchte Stimmung auf unseren Teller und tun uns herrlich gut.

IMG_3956Herstellung des Kräuter-Salzes

> 100 g Meersalz -> mittelgrob
> 1 EL Rosmarin -> fein gehackt
> 1 EL Thymian -> Blättchen
> ½ EL Oregano -> Blättchen
> ½ EL Salbeiblätter -> ganz fein geschnitten
> ¼ TL Lavendelblüten -> getrocknet und fein zerbröselt/gemörsert

Zutaten gut miteinander vermengen, auf einem Blech ausbreiten und bei 120°C Heißluft im Backofen etwa 1h trocknen.
Das Salz anschließend abkühlen lassen und in Gläschen luftdicht verschließen!

Verwendung von Mediterranem Kräuter-Salz

Das Salz ist in der Mediterranen Küche fast universell einsetzbar.

Besonders gut schmeckt es auf einer Focaccia,IMG_2786 Pizza DSC_0069oder in einem Tomaten-SugoIMG_0897 zu Spaghetti.

Aber auch zum Würzen von gegrilltem Gemüse und Fleisch ist das Salz zu empfehlen. IMG_1432

Oder Kartoffeln Mallorquinische Art aromatisiert mit dem Kräuter-Salz – einfach lecker!

 

Also dann, viel Spaß beim Aromatisieren & Würzen, den nach einem Russischen Sprichwort heißt es ‚Ohne Salz ist das Leben nicht süß‘  🙂 !

My Cookery Log® I einfach smart kochen

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s