Alle Beiträge, die unter Magazin gespeichert wurden

Schalen aus Kaffeesatz

Einladung: Alltagsdesign aus Kaffeesatz – zusehen beim ökoRausch-Festival im MAKK in Köln

Nachhaltiges Design auf höchstem Niveau bietet das ökoRAUSCH-Festival vom 12. Bis 21. Mai 2017 in der wohl renommiertesten Location, die Köln zum Thema Design zu bieten hat – dem Museum für Angewandte Kunst (MAKK). Das ökoRAUSCH Festival ist das einzige Designfestival Deutschlands, das sich ausschließlich dem Themenkomplex Nachhaltigkeit widmet und die ökoRAUSCH Ausstellung ist dabei das Herzstück des Festivals. In einer kuratierten und international besetzten Schau werden hochwertige, nachhaltige Produkte, innovative Designkonzepte und Positionen aktueller Kunst im Spannungsfeld von Mensch und Natur in den Mittelpunkt gestellt. Unter den Ausstellungs-Objekten werden auch Werkstücke der MCL® I coffee dregs Editionen gezeigt werden. Diese stehen für Designprodukte aus dem, was durch das Aufbrühen von Kaffee an Abfall entsteht – dem Kaffeesatz.. Konzept – Upcycling von Kaffeesatz Die Idee: eine funktionale Form für den organischen Abfallstoff Kaffeesatz schaffen. Ziel: das Material dabei aufwerten und einem nachhaltigen und ästhetischen Anspruch genügen. Ergebnis: Objekte, die ein formal archaisch-organisches Design widerspiegeln. Der kurze Genuss von Kaffee steht in keiner Relation zum ressourcenaufwendigen Anbau, hat jedoch Massen an Kaffeesatz zur Folge. . Kann …

Upcycling von Kaffeesatz

My Cookery Log® & Upcycling von Nahrungsmitteln und organischen Materialien

Upcycling von Nahrungsmitteln statt Entsorgung Kochen und Essen im Alltag hat für mich auch viel mit einer nachhaltigen Lebensweise zutun, deshalb ist mir das Thema Lebensmittelverschwendung ein großes Anliegen. Aus diesem Grund habe ich vor einiger Zeit begonnen, mich mit dem Thema Upcycling zu beschäftigen, und zwar zunächst mit dem Upcycling von Nahrungsmitteln, die ansonsten weggeworfen würden. Wie schon in dem Buch und dem Film Taste the Waste von Stefan Kreuzberger und Valentin Thurn drastisch aufgezeigt wird viel Zuviel Essen weggeworfen. Wenn man die Lebensmittelverschwendung jetzt mal ausschließlich auf den privaten Bereich bezieht, ist es doch so, dass es einfach häufig an Ideen und damit an Lust fehlt, sich praktisch, also kochtechnisch, damit zu beschäftigen, was man mit Resten oder Zuviel auf die Schnelle machen könnte. Und dazu kommt noch, dass die Bezeichnung Resteverwertung ja nicht wirklich attraktiv rüberkommt und eher mit einem muffigen und faden Beigeschmack besetzt ist. Und genau da setzt meine Idee des Upcycling von Lebensmitteln an. Denn nicht nur gebrauchtes Plastik, Klamotten oder Papier lassen sich zu neuen Produkten veredeln, auch …

My Cookery Log® I mein ganz persönliches KochLogBuch

Mein KochLogBuch I Eine kleine Standortbestimmung Mein Koch Log Buch – My Cookery Log® begleitet mich – analog – seit vielen Jahren und mittlerweile sind 11 Koch Log Bücher mit Rezepten und Kochideen gefüllt. Aber auch mein digitales Koch Log Buch – My Cookery Log® I simply smart cooking – ist zwischenzeitlich zu einem festen Bestandteil meiner Koch- und Küchenpraxis geworden. My Cookery Log® I simply smart cooking erfährt im Augenblick eine Auffrischung, die auch mit einem Umzug der Seite einhergeht. Und, wie sollte es auch anders sein, der Relaunch geht natürlich nicht völlig reibungslos über die Bühne, aber ich bin sehr zuversichtlich, dass alles sehr gut werden wird! Für mich ist das Refreshment aber willkommener Anlass noch einmal wieder darauf einzugehen, was mir an My Cookery Log® am Herzen liegt und darüber hinaus einen Ausblick zu geben, wohin die weitere Reise von My Cookery Log® I simply smart cooking in der nächsten Zeit gehen wird. Wofür steht My Cookery Log®? Kochen, das ist für mich Abschalten und Auftanken nach einem anstrengenden (Arbeits-) Tag und elementar wichtiger …

Liebe Leserinnen & Leser, meine » My Cookery Log® Website « beinhaltet köstliche Rezepte, mit denen sich mit möglichst natürlichen Lebensmitteln Gerichte für das schnelle, alltägliche Essen mit der Familie oder für ein tolles Menü im Freundeskreis zubereiten lassen. Ich verbinde Kochen aber immer auch mit Kommunikation und Austausch, um dabei neues dazuzulernen und um mich inspirieren zu lassen für neue Gerichte, Zutaten und und und. Deshalb veröffentliche ich hier auf meinem WordPress-Blog im »My Cookery Log® Magazin« nicht nur Rezepte, sondern auch Artikel zu den Themen rund um Nahrungsmittel, Kochen & Essen, die mich beschäftigen und die ich gerne teilen möchte. Ich möchte Euch, liebe Leserinnen & Leser, einladen und freue mich darauf Euch mitzunehmen auf meine kulinarische Abenteuerreise, die da heißt My Cookery Log® – einfach smart kochen! Viel Spaß dabei! Carmen  

My Cookery Log® – das Koch Log Buch

Kochen, das ist weit mehr als dafür zu sorgen, den täglichen Kalorienbedarf mit etwas Warmem zu decken. Kochen, das ist sich mit dem zu beschäftigen, was uns unser Planet an Schätzen zur Verfügung stellt, und diese unverfälscht, ohne Schnickschnack aber dafür mit einer Fülle an Geschmacksnuancen zu Köstlichkeiten zusammenzuführen. Kochen und die anschließende gemeinsame Mahlzeit ist ein kommunikativer und sozialer Akt, der uns erdet für die alltäglichen Herausforderungen, die wir alle zu bewältigen haben. Kochen scheint jedoch oft nicht mehr in unseren heutigen Alltag integrierbar zu sein. Dass es doch gelingen kann, Kochen & Essen als gemeinschaftlichen Ruhepol und Anker einzubinden in die tägliche Routine, das möchte My Cookery Log® aufzeigen. Worum geht es also bei My Cookery Log® » Abschalten & Entspannen mit Kochen » einfallsreiche Gerichte unkompliziert zubereiten mit dem, was gerade zu Hause ist » trotz knappem Zeitbudget lecker, nachhaltig & gesund kochen Was bietet My Cookery Log® » köstliche Rezepte für das schnelle, alltägliche Essen mit der Familie oder für ein tolles Menü im Freundeskreis » Nachkochen – ein Kinderspiel durch intelligent …

My Cookery Log® – Entstehungs-Story

Schon zu Studentenzeiten war Kochen nach einem anstrengenden Uni-Tag meine Methode abzuschalten. Diese Gewohnheit änderte sich auch nicht im Berufsleben, vielmehr kultivierte ich sie mehr und mehr. Kochen, das ist für mich Entspannung nach einem anstrengenden (Arbeits-) Tag, der dann bei einem gemeinsamen Abendessen mit der Familie oder Freunden ausklingt. So gelingt es mir täglich, Energie und Motivation zu tanken für die Herausforderungen, die Tag für Tag unweigerlich zu bewältigen sind. Essen hat etwas mit Genuss und Lebensfreude und damit mit Lebensqualität zu tun. Dazu gehörte aber mehr, als nur die Fertigpizza in den Backofen zu schieben. Allerdings fehlt mir beim alltäglichen Kochen die Zeit und Lust, aufwändig Kochbücher zu wälzen und stundenlang einzukaufen, um dann endlos in der Küche zu stehen. Also improvisiere ich ständig – was gerade vorrätig ist, wird kreativ zu wohlschmeckenden Gerichten verarbeitet. Früher war es oft so, dass ich, wenn ich gelungene „spontane“ Gericht wieder kochen wollte, nicht mehr genau wusste, wie ich es gemacht hatte. Also begann ich die Rezepte noch während des Kochens aufzuschreiben oder Kommentare in Rezeptbücher …

Über mich

»Kochen! – das ist meine große Leidenschaft und es gibt für mich keinen besseren Ort zum Abschalten und Regenerieren als meine Küche! Das Schönste jedoch ist es, wenn ich mit meiner Begeisterung anderen Freude und Genuss – im wahrsten Sinne des Wortes – zu-bereiten kann. Das, aber auch das Verarbeiten der köstlichen Schätze der Natur, mich darüber auszutauschen und dabei Neues dazuzulernen, treibt mich an – und ist letztendlich auch die Quelle für My Cookery Log®.« Viel Spaß mit My Cookery Log® – einfach smart kochen!   Carmen

MACH WAS LECKERES AUS DER ‚LA MENG’

MIT LEICHTIGKEIT UND OHNE ANSTRENGUNG GENUSSVOLL DURCH DIE KÜCHENWOCHE Etwas Leckeres aus der ‚La meng’ machen – was genau bedeutet das eigentlich? Der Ausdruck aus der La meng kommt ursprünglich aus dem Französischen – de la main, ‚aus der Hand‘ – und heißt soviel wie ‚etwas mit Leichtigkeit und ohne Anstrengung zu tun‘. In dem Ausdruck schwingt jedoch auch eine gewisse Spontaneität mit, denn aus der ‚La meng’ lässt sich im Deutschen mit aus dem Stegreif übersetzen. Wer aus vorhandenen Zutaten aus Vorratskammer und Kühlschrank und den Überbleibseln des Vortags spontan aus dem Stegreif etwas Leckeres zaubert, der kocht aus der ‚La meng’. Das lässt sich mühelos für einen Tag bewerkstelligen. Ich will Euch jedoch zeigen, wie man trotz eines knappen Zeitbudgets lecker, nachhaltig und gesund eine ganze Küchenwoche gestalten kann! Damit das mit ‚Leichtigkeit und ohne Anstrengung‘ gelingt, ist ein wenig Planung jedoch unvermeidbar. Aus der La meng muss ja nicht zwangsläufig improvisiert sein, man kann auch gezielt und organisiert ‚aus der Hand’ kochen. Wir werden also – ganz aus dem Stegreif – eine …