Alle Beiträge, die unter MCL I coffee dregs gespeichert wurden

Upcycling von Kaffeesatz

My Cookery Log® & Upcycling von Nahrungsmitteln und organischen Materialien

Upcycling von Nahrungsmitteln statt Entsorgung Kochen und Essen im Alltag hat für mich auch viel mit einer nachhaltigen Lebensweise zutun, deshalb ist mir das Thema Lebensmittelverschwendung ein großes Anliegen. Aus diesem Grund habe ich vor einiger Zeit begonnen, mich mit dem Thema Upcycling zu beschäftigen, und zwar zunächst mit dem Upcycling von Nahrungsmitteln, die ansonsten weggeworfen würden. Wie schon in dem Buch und dem Film Taste the Waste von Stefan Kreuzberger und Valentin Thurn drastisch aufgezeigt wird viel Zuviel Essen weggeworfen. Wenn man die Lebensmittelverschwendung jetzt mal ausschließlich auf den privaten Bereich bezieht, ist es doch so, dass es einfach häufig an Ideen und damit an Lust fehlt, sich praktisch, also kochtechnisch, damit zu beschäftigen, was man mit Resten oder Zuviel auf die Schnelle machen könnte. Und dazu kommt noch, dass die Bezeichnung Resteverwertung ja nicht wirklich attraktiv rüberkommt und eher mit einem muffigen und faden Beigeschmack besetzt ist. Und genau da setzt meine Idee des Upcycling von Lebensmitteln an. Denn nicht nur gebrauchtes Plastik, Klamotten oder Papier lassen sich zu neuen Produkten veredeln, auch …

Lichtblicke I Lampen aus Kaffeesatz I MCL® l coffee dregs edition N°II

Upcycling von organischem Abfall zum dekorativen Lichtblick. Mit den Lampen aus Kaffeesatz wird die zweite Edition der MCL® I coffee dregs aufgelegt. Die MCL® l coffee dregs edition N°I war meine erste Kollektion an Objekten entstanden aus Abfall aus der Biotonne. Aus Kaffeesatz entstanden durch Upcycling dekorative Schalen, Blumenübertöpfe oder Teelichthalter. Seit der Einführung im letzten Jahr, habe ich die Rezeptur und den Herstellungsprozess weiter optimiert, aber darüber hinaus habe ich mir auch Gedanken gemacht, was man mit diesem wunderbaren Abfallprodukt Kaffeesatz noch so alles für dekorative Objekte herstellen könnte. Daraus entstanden dann mit der MCL® l coffee dregs edition N°II – dekorative Lichtblicke aus Kaffeesatz. Die Lampen sind, wie auch schon die Schalen Unikate, denn der Ausgansstoff ist ein Naturprodukt, das sich immer einzigartig verhält und unterschiedliche Farbnuancen und Oberflächenstrukturen ausbildet. Was aber immer bleibt ist, dass ganz im Sinne von verantwortlichem Umgang mit Ressourcen die Werkstücke am Ende ihrer Lebensphase kompostierbar sind und somit noch einmal einer weiteren Funktion, nämlich der des Düngers zugeführt werden können, woraus dann wieder etwas Neues erwachsen kann. Die …

Upcycling von Kaffeesatz zu Design Objekten l MCL I coffee dregs edition N°I

Upcycling von organischem Abfall wie Kaffeesatz zu nachhaltigen und ästhetischen Werkstücken – Schönes aus der Biotonne  – kann das gehen? Ja, es geht und Kaffeesatz ist genau das Richtige Material  dafür. Gerade in letzter Zeit hört man insbesondere im Zusammenhang mit nachhaltigem Lebensstil das Stichwort Upcycling, aber was genau versteht man eigentlich darunter? Das Wort Upcycling wurde vor etwas mehr als 20 Jahren erstmals von Reiner Pilz 1) in einem Artikel der Zeitschrift ‚Salvo‘ genannt und leitet sich vom englischen Up für hoch und Recycling für Wiederverwerten her. Upcycling ist im Grunde genommen die logische Weiterentwicklung von Recycling: Abfallprodukte/-stoffe, die zum Beispiel bei bestimmten Herstellungsprozessen anfallen, die gebraucht oder verbraucht sind, Stoffe, die weggeworfen würden, da man nichts mehr mit ihnen anfangen kann, werden beim Re– wie auch beim Upcycling noch einmal einer Verwendung zugeführt. Das Besondere jedoch beim Upcycling ist, dass es nicht nur um das Wiederverwerten von Zwischenprodukten und Abfällen geht, sondern darum, diese Stoffe so umzuwandeln, dass ein neues, hochwertige(re)s Produkt daraus entsteht. Im Gegensatz dazu steht der Prozess des Re- bzw. des …