Alle Beiträge, die unter Hülsenfrüchte & Getreide gespeichert wurden

Linsen Taboulé mit Ochsenherztomaten & Feta

Die Arabische Küche ist gerade auch im Sommer herrlich erfrischend und Taboulé darf dabei auf keinen Fall fehlen! Klassisch wird Taboulé aus Petersilie, Minze, Tomaten, Frühlingszwiebeln, Oliven-Öl, Zitronensaft und Bulgur oder Couscous gemacht. Die Variante, die ich euch heute hier vorstelle ist mit Linsen gemacht und schmeckt mir fast noch besser. Ich verwende Beluga-Linsen, die schmecken ein bisschen nussig und vor allem bleiben sie nach dem Kochen schön knackig – perfekt also für Taboulé geeignet! Für die Tomaten nehme ich am liebsten Ochsenherztomaten. Die Früchte sind bei uns noch nicht so weit verbreitet, aber im Kommen. In der italienischen Küche spielen sie natürlich schon immer eine Rolle. Dort werden sie vor allem roh gegessen, da sie geschmacklich wirklich hervorragend sind. Ochsenherztomaten sind fleischig, stark gerippt – daher der Name – und sie geben wenig Saft ab, was sie auch auszeichnet für die Verwendung in der Taboulé. Und das braucht Ihr für 6 Personen als Vorspeise » 300 g Beluga-Linsen » 500 g Ochsenherztomaten » 4Frühlingswiebel » 2 Bund Petersilie – glatte » 5 Stängel Minze …

Saubohnen – Tomaten – Kartoffel-Eintopf mit Mediterranen Kräutern

Saubohne, Ackerbohne oder auch Dicke Bohne – eines meiner Lieblings Sommer-Gemüse hat endlich wieder Saison. Leider haben Dicke Bohnen nur kurz Saison, daher muss man jetzt direkt zuschlagen, wenn man sie bekommen kann. Das ist nicht ganz einfach, weil Dicke Bohnen etwas aus der Mode gekommen sind und sie daher meist nur auf Bauernmärkten angeboten werden. Die Zubereitung von Saubohnen ist zwar denkbar einfach, aber ein bisschen Geduld ist schon von Nöten – vielleicht ist das ja auch einer der Gründe, warum die Ackerbohne aus der Alltagsküche verschwunden ist. Also, die Bohnen muss man vor dem Kochen von den Hülsen lösen, das nennt man palen. Danach werden sie gekocht und dann muss man sie noch von der äußeren Haut befreien. So werden aus etwa 1,5 kg Bohnen mit Hülsen nur etwa 500 g Bohnenkerne. Die Saubohne war schon im alten Rom und im Mittelalter ein Armenleutegemüse, weil es viele wertvolle Mineralstoffe, Ballaststoffe und Stärke enthält und zudem reich an Eiweiß ist. So, jetzt ist es aber genug der Theorie – eines meiner Lieblings Gerichte mit …

Nachhaltige & Genussreiche Ernährung – Hülsenfrüchte liegen voll im Trend

Einst als ‚Arme Leute-Essen‘ verschmäht und aus der Mode gekommen fristeten Hülsenfrüchte in der Küche lange Zeit ein Schattendasein. Dabei gehören Hülsenfrüchte entwicklungsgeschichtlich zu den ältesten und bedeutendsten Kulturpflanzen – in Europa werden sie schon seit etwa 6000 Jahren kultiviert und gegessen. Linsen & Co sind zum Glück aber wieder groß im Kommen, und zwar nicht nur weil sie nur so strotzen vor Nährstoffen und hervorragend schmecken, sondern auch, weil sie bestens zu einer nachhaltigen Ernährung passen. Die genügsamen Früchte rücken darüber hinaus auch immer mehr in den Fokus einer nachhaltigen Produktion von Lebensmitteln. Sie gedeihen auf kleinen Flächen mit kargen Böden und leisten einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung und Erhöhung der Bodenfruchtbarkeit, indem sie in der Lage sind, mit ihren Wurzelknöllchen eine Symbiose mit stickstofffixierenden Bakterien einzugehen und damit den Boden düngen. Um die Bedeutung der Hülsenfrüchte für Umwelt und Mensch zu unterstreichen hat die UN das Jahr 2016 zum ‚Internationalen Jahr der Hülsenfrüchte‘ ausgerufen. Anlass genug, mich den Hülsenfrüchten, insbesondere der Linse, in diesem Artikel kulinarisch zu widmen. Linsen – die anspruchslose Hülsenfrucht …

Berglinsen – Eintopf mit Rotwein & Aceto-Balsamico

Dieser Linsen-Eintopf ist eines meiner Lieblingsrezepte, wenn es draußen so richtig ungemütlich ist! Die Berglinsen harmonieren perfekt mit Rotwein – zum Beispiel einem jungen Barbera aus dem Piemont – und dem süßlich, aromatischen Aceto-Balsamico. Ein herrlich herzhaftes Gericht, das einfach glücklich macht 😉 ! Das Rezept ist wie immer easy nachzumachen mit der übersichtlich strukturierten Kochanleitung von My Cookery Log® – simply smart cooking Link zum Rezept » Berglinsen – Eintopf mit Rotwein & Aceto-Balsamico

Graupen Spitzkohl Risotto mit Vanille – Salz & Urwald Pfeffer

Aromatisches Vanille-Salz in Kombination mit Weißen Pfeffer verleiht den Graupen & dem Spitzkohl eine intensive und raffinierte Geschmacksnote. Bei dem Rezept für das Risotto steht auch, wie man das Vanille-Salz macht – probiert es aus – es lohnt sich! Tipp: Weißer Urwaldpfeffer aus dem Periyar Nationalpark im Bundesstaat Kerala in Südindien ist etwas ganz besonderes! Die aromatische, traditionelle Pfeffersorte, die vom Aussterben bedroht ist, wird dort von Ureinwohnern, die noch in Stammesgemeinschaften leben kultiviert und geerntet. Der weiße Urwald Pfeffer ist schärfer als schwarzer und hat einen süßlichen Nachklang, er harmoniert damit hervorragend zu dem Vanille-Aroma in dem Gericht! Da geriebener weißer Pfeffer ganz schnell sein Aroma verliert, den Pfeffer immer schön frisch mahlen! Das Rezept findet Ihr unter My Cookery Log® – einfach smart kochen