Alle Beiträge, die unter Vorspeisen gespeichert wurden

Bamberger Hörnle auf Postelein-Wildkräuter-Bukett

Wie wäre es mit einem Kartoffelsalat aus den Kartoffeln des köstlichen Bamberger Hörnles mit Kräutern, die sich mit dem ersten Blattgrün bereits herauswagen, weil es ihnen nichts ausmacht, dass die Nächte auch am Ende des Winters noch gelegentlich recht rau sein können! Das Rezept findet Ihr unter My Cookery Log® – einfach smart kochen

Wintergemüse – einfach raffiniert

Rote Beete, Sellerie & Rosenkohl: Mit Sesam, Vanille & Zwiebel wird aus Rübe & Kohl ‚einfach‘ eine raffinerte Vorspeise oder Beiwerk zum Hauptgang. Natürlich kann man noch ganz viele andere Wintergemüse, wie Petersilienwurzel, Pastinake, Steckrübe oder Kürbis ähnlich einfach raffiniert reiten. Das Rezept findet Ihr unter My Cookery Log® – einfach smart kochen

Quitten – Zwiebel – Thymian Törtchen

Raffiniert und überaus köstlich schmecken Quitten herzhaft zubereitet, wie hier in den Blätterteig-Küchlein und sind nebenbei noch tolles Fingerfood. Die Törtchen kann man übrigens, wenn man keine Quitten hat auch sehr gut mit Äpfeln zubereiten. Ich habe hier in meinem Rezept selbstgemachtem Quark-Blätterteig genommen. Der geht wirklich total einfach und seit ich ihn entdeckt habe, nehme ich keinen anderen mehr. Es geht aber natürlich auch gekaufter. Persönlich mache ich immer gleich eine größere Menge von dem Blätterteig und friere ihn dann – aufgerollt wie gekauften – ein. Davon habe ich immer was vorrätig. Aber nun zum Rezept Für den Blätterteig braucht man: » 150 g Mehl » 150 g Quark » 75 g Butter » Salz Wie man den Teig zubereitet steht ausführlich beschrieben hier. Für den Belag braucht man: » 1-2 Gemüsezwiebel » 1 EL Rohrzucker » 1-2 Quitten » etwa 50 g Käse -> z.B. Lagrein » Salz & Pfeffer & Chili » 1-2 EL Thymian-Blättchen Zubereitung des Quitten-Zwiebelbelages: Menge Zutat Vorbereitung Vorgehen 1-2 Gemüsezwiebel » in Ringe geschnitten » in 2 EL …

Zwiebel Tarte Tatin mit Piemontesischem Weichkäse & Balsamico Reduktion

Kürzlich war ich wieder einmal in meinem Lieblingsrestaurant Grotta Sant’Anna am Lago Maggiore. Seit über 20 Jahren werde ich dort von einfachen und doch genialen Gerichten erfreut. Dieses Mal hat es mir besonders eine Vorspeise angetan ‚Tarte Tatin di cipolla caramellata‘, die ich sofort zuhause nachkochen musste. Die Zwiebel Tarte Tatin passt hervorragend zu dem nun nicht mehr aufzuhaltenden kulinarischen Herbst. Sie lässt sich hervorragend vorbereiten und ja, gehört schon jetzt zu meinen Lieblingsrezepten. Das besondere einer Tarte Tatin ist, dass sie ‚kopfüber‘ gebacken wird, wobei in die Backform Butter und Zucker und darauf dann traditionell Äpfel oder Birnen kommen, darüber wird dann der Teig gelegt und gebacken. Beim Backen entsteht zusammen mit dem Zucker, der Butter und dem Saft des Obstes ein herrlich schmeckendes Karamell. Zwiebeln entwickeln beim Schmoren ebenfalls eine Süße und wenn man dann der Süße der Zwiebeln und der des Karamells mit einer Prise Chili eine gewisse Schärfe an die Seite stellt, dann schmecken Zwiebeln plötzlich ganz fein. Will man die Zwiebel Tarte Tatin als Vorspeise servieren, passt dazu ‚La Tur‘ …

Auberginen Tartelettes nach Art einer Moussaka

Auberginen finden schon seit dem Altertum Verwendung in der Küche und sind vor allem in der orientalischen und mediterranen Küche zuhause. Ein Auberginen-Klassiker ist das aus Griechenland stammende Moussaka. Heute gibt es mit den Auberginen-Tartelettes eine kreative und vegetarische Abwandlung dieses Klassikers. Die Auberginen-Tartelettes nach Moussaka-Art eignen sich bestens für ein sommerliches Büfett oder als Vorspeise. Entweder man macht sie in kleinen Tarteformen (Ø 10-12 cm ), wie ich das hier gemacht habe, eine große Tarteform Ø 26-28 cm geht aber natürlich genauso gut. Und das braucht Ihr: » 1 Aubergine » Oliven-Öl zum anbraten » 1-2 Blätterteig-Platten á ca. 25 x 40 cm » 200 ml Bechamel-Soße -> siehe Grundrezept für Bechamelsoße » 4 – 6 EL Parmesan » 4 TL Ajvar – scharf -> siehe Rezept für Ajvar » 1 Mozzarella » ca. 10 Basilikum-Blätter » 1 TL Butter Und so wirds gemacht: Vorbereitung Menge Zutat Vorbereitung Vorgehen 1 Aubergine in 1 cm dicke Scheiben geschnitten in Oliven-Öl anbraten und anschließend auf Küchenkrepp abtropfen lassen ca. 200 ml Bechamel-Soße siehe Grundrezept Bechamel-Soße alle …

Linsen Taboulé mit Ochsenherztomaten & Feta

Die Arabische Küche ist gerade auch im Sommer herrlich erfrischend und Taboulé darf dabei auf keinen Fall fehlen! Klassisch wird Taboulé aus Petersilie, Minze, Tomaten, Frühlingszwiebeln, Oliven-Öl, Zitronensaft und Bulgur oder Couscous gemacht. Die Variante, die ich euch heute hier vorstelle ist mit Linsen gemacht und schmeckt mir fast noch besser. Ich verwende Beluga-Linsen, die schmecken ein bisschen nussig und vor allem bleiben sie nach dem Kochen schön knackig – perfekt also für Taboulé geeignet! Für die Tomaten nehme ich am liebsten Ochsenherztomaten. Die Früchte sind bei uns noch nicht so weit verbreitet, aber im Kommen. In der italienischen Küche spielen sie natürlich schon immer eine Rolle. Dort werden sie vor allem roh gegessen, da sie geschmacklich wirklich hervorragend sind. Ochsenherztomaten sind fleischig, stark gerippt – daher der Name – und sie geben wenig Saft ab, was sie auch auszeichnet für die Verwendung in der Taboulé. Und das braucht Ihr für 6 Personen als Vorspeise » 300 g Beluga-Linsen » 500 g Ochsenherztomaten » 4Frühlingswiebel » 2 Bund Petersilie – glatte » 5 Stängel Minze …

Erdbeer – Tatar mit Holunderblütensirup & Rotem Kampot Pfeffer

Roter Kampot Pfeffer ist etwas ganz besonderes! Er hat ein kräftiges und fruchtiges Aroma und passt mit seiner süßlich scharfen Würze hervorragend als Dessertpfeffer. Hier im Rezept harmoniert er genial zu den Erdbeeren und unterstreicht die raffinierte Note des Erdbeer-Holunderblüten Tatars ganz wunderbar. Das Rezept findet Ihr unter My Cookery Log® – einfach smart kochen

Selbstgemachte Salz – Cracker

      Selbstgemachte Salz-Cracker sind nicht nur ein Hingucker, sie schmecken mit einer frischen Kräutercreme getoppt einfach himmlisch!!! Sehr gut passt zum Beispiel der Kräuter-Dip nach Art einer Frankfurter Grünen Soße! Ein unkompliziertes und einfach vorzubereitendes Häppchen oder Entree eines Essens mit lieben Gästen.    Das Rezept findet Ihr unter My Cookery Log® I einfach smart kochen